RL127 - Mit dem Bürzel feucht wischen

Die Druckqualität war umpfh!

Eine Drohne ohne Propeller, ein Erfahrungsbericht über CircuitPython und ein 3D gedrucktes Auge erwarten euch unter anderem in dieser Sendung.


Moderation
avatar Markus Knapp
avatar Martin
avatar Alexander Moser
avatar JoJo


Dauer
5 Stunden 23 Minuten

Veröffentlichung
28.11.2021

Lizenz
CC BY SA 4.0


Intro

  • Eine Drohne ohne Propeller, ein Erfahrungsbericht über MicroPython bzw. CircuitPython, ein 3D gedrucktes Auge und Alex schlechtester 3-Drucker, Alex bester Staubsaugroboter, Markus' neue FPV-Drohne und eine vermutlich echt lange Sendung
  • erwarten euch unter anderem heute.

Allgemeines

Bastelprojekt/Wochenendprojekt

Schluss

RL127 - Mit dem Bürzel feucht wischen

Ein Gedanke zu „RL127 - Mit dem Bürzel feucht wischen

  • 30.11.2021 um 00:20
    Permalink

    Hi Jungs und Mädel,
    vorweg ich bin ein großer Fan.
    Ich habe nur ein kleine Anmerkung zu machen: Cr-6 SE ist nicht schlechter als der E3V2. Die Druckqualität ist quasi die gleiche. Nur scheinbar hältst du ihn falsch :)
    A und O bei beiden ist das man das Gerät richtig einstellt.
    Bestimmt kennt ihr es selbst aber https://teachingtechyt.github.io/calibration.html hilft dabei bestens.
    Ein Video das auch sehr gut gelungen ist und obendrein auch in deutscher Sprache: https://www.youtube.com/watch?v=mn7EqzO8x3A
    Aber ab diesem Zeitpunkt sollte kein Unterschied mehr zu sehen sein.
    Aber auch ich liebe den E3v2.
    Nur ein BLTouch zum proben muss schon sein, aber auch da gilt: Umso besser es vorher gelevelt wurde umso besser für den Druck. Hierbei hilft aber auch die beschriebene manuelle Methode mit dem Anfahren der 4 Ecken und Center und dann durch den Sensor wissen wie es steht. Für mich geht die manuell Blatt Methode aber noch immer schneller.
    Das tolle Feature ist aber ein anderes: Bett als Mesh zu proben und danach zu drucken, dabei gleicht der Drucker dann automatisch die Z-Achse so an das es beim druck passt. Kann man auch im Eprom speichern, aber ich lasse es gerne auch vor dem Druck generell proben und lasse daher vom Slicer in die Startscripts der gcode packen.

    Zum Thema Fan leise machen. Der Ender 3 ist ja ein 24V Gerät, aber die meisten leisen Lüfter ja schon eher 12V, da ein voltage Regulator durchs PWM schon gerne in Rauch aufgehen kann man sich auch gerne mal das Zusatzbord von mellow Fly-Fan anschauen, dann muss man nicht das GND vom 24v Bauteil Lüfter und das Plus vom ungeregelten 24v Heatblock Lüfter nehmen um dort auf 12V runterzugelen.

    Grüße und Danke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das Robotiklabor verwendet Cookies 🍪. Wir zählen damit die Seitenaufrufe und sie sind für die Kommentarfunktion notwendig. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen